SLIDER

[DIY] Hemnes Makeover.

7. August 2017

Schon lange hat mich ein defekter Knauf bei meiner Hemnes Kommode gestört. Als meine liebe Freundin Dani umgezogen ist, habe ich ihre wunderschön aufgepimpte Kommode bewundert. Und da ich immer für ein tolles DIY zu haben bin, könnt Ihr hier heute mein Ergebnis sehen.





Ihr benötigt:
  • Lederband* (eines reicht knapp für diese Kommode!)
  • Lochzange*
  • Robuste Schere (das Leder ist dick)
  • 12 x Möbelschrauben - Gewinde M4 x 30 mm
  • 12 x Muttern - M4
  • Lineal oder Maßband zum Abmessen
  • optional Nagellack zum Bemalen der Schrauben

Ich habe als erstes die silbernen Schraubenköpfe mit einem schwarzen Nagellack bepinselt. Getrocknet sieht das wirklich toll aus! Es ist quasi nicht von einer professionell lackierten Schraube zu unterscheiden. Nagellack ist sowieso eines meiner liebsten Mittelchen zur Verschönerung verschiedenster Dinge. Man könnte für ein Kinderzimmer zum Beispiel auch weißes Leder bestellen und die Schraubenköpfe in einer bunten Farbe bemalen. Werdet kreativ, es macht so viel Spaß!

Während die Schraubenköpfe getrocknet sind, habe ich mir 12 Lederstreifen mit jeweils 12 cm Länge abgeschnitten. Dieser Schritt hat mich etwas Kraft gekostet, weil das Leder sehr dick ist. Aus diesem Grund rate ich euch zu einer stabilen Schere! Im Anschluss habe ich jede Seite des Stoffstreifens mittels der Lochzange mit einem Loch versehen.

Am Schluss steckt Ihr die Schrauben einfach durch die zwei Löcher und bringt sie an. Verschlossen wird es hinten mit den Muttern.


Ich bin mehr als begeistert von dem Ergebnis und finde, dass die neuen Lederschlaufen die Kommode in ein tolles "Designerstück" verwandelt haben.

Wie gefällt euch das Ergebnis?

*AFFILIATE-LINK

Anbei noch ein Foto der "alten" Kommode.



[BEAUTY] Locken leicht gemacht.

26. März 2017



Viele Locken, klein und extrem dominant? Nein, das passt nicht zu mir. Ab und an mag ich allerdings sanfte Locken/Wellen, die aus meinen Spaghettihaaren etwas Volumen herauskitzeln.

Nach jahrelangen Versuchen mit Heisswicklern, Glätteisen und diversen Lockenstäben, habe ich nun meinen aktuellen Liebling gefunden. Für mich ist er was das Preis-Leistungs-Verhältnis und das Ergebnis anbelangt absolut eine Empfehlung wert.


Es handelt sich um einen BaByliss Lockenstab* mit dem Durchmesser von 25 cm, welcher nur knapp 22 EUR kostet! Diese Größe zaubert bei mir anfangs noch eher starke Locken, die man aber ganz einfach "downgraden" kann, indem man mit den Fingern durch das Haar fährt. Bitte niemals mit der Bürste! Mit etwas Haarspray fixiert habe ich auch nach einem Tag noch wunderschöne Wellen! Und mal ehrlich, mir gefällt es, dass sie sich noch etwas aushängen.

Der Lockenstab ist mit einem "Klipper" ausgestattet. Damit könnte man die einzelnen Haare einklemmen und aufwickeln. So wende ich ihn aber nicht an! Ich wickele einzelne Strähnen (ihr bekommt ein Gefühl dafür wie dick für welche Lockenintensität sorgen) von oben nach unten auf den Stab und lasse sie ca. 10 Sekunden erhitzen. Mein Tipp: Wechselt die Richtung ab. Ich drehe sie mal in die eine, mal in die andere Richtung auf. Dadurch entsteht wie ich finde noch mal etwas mehr Volumen.



Nehmt auch dünnere Strähnen, bloß nicht zu dick. Dadurch sind die Locken immer "intensiver" und ihr habt länger etwas davon. Ich wende ich den Lockenstab sehr heiss an, nutzt entweder immer einen Hitzeschutz und noch besser, beschränkt die Anwendung auf so wenig wie möglich. Ich mache mir nicht öfter als 1 mal pro Woche Locken! Hitze ist einfach nicht gut fürs Haar. Schön reden kann man sich das leider nicht. Das ändert sich auch nicht beim einem 100 EUR Plus Teil.


Kennt Ihr diesen Lockenstab schon? Und gefallen euch die Locken/Wellen?

*AFFILIATE-LINK

© FROHSINN • Theme by Maira G.