SLIDER

[REZEPTE] Blaubeer-Muffins - Perfektion!

28. Juni 2015


Ich war gestern auf einer Hochzeit und zu diesem Anlass habe ich gebacken. Und überraschenderweise wurden es die besten Muffins, die ich je gebacken habe. Was nicht an meinen grandiosen Backkünsten, sondern vielmehr an einem idealen Rezept liegt. Daher möchte ich es gerne mit euch teilen :) 





Zutaten für 12 Heidelbeer-Muffins:
- 200 g Heidelbeeren
- 240 g Mehl
- 1 gestr. TL Backpulver
- 1 gestr. TL Natron
- 1 Messerspitze Zimt
- 30 gemahlene Mandeln
- 100 g brauner Zucker
- 1 Ei
- 200 g Naturjoghurt
- 60 ml Sonnenblumenöl
- Puderzucker zum Dekorieren


Das Rezept:

Ich lege als erstes meine Förmchen in eine Muffinform. Falls Ihr keine habt, einfach 2 oder 3 Förmchen ineinander gelegt (für die Stabilität) pro Muffin nutzen.Wascht die Heidelbeeren und tupft sie gut trocken. Stellt den Ofen schon auf 200 Grad Ober-/Unterhitze ein.

Nun finden die trockenen Zutaten zueinander. Mischt das Mehl, Backpuler, Natron, Zimt und die gemahlenen Mandeln zusammen, vermengt es gut, ggf. auch sieben.

Schlage nun das Ei schaumig und rühre es mit dem braunen Zucker, Öl und dem Naturjoghurt glatt. Füge deine vorgefertigen, trockenen Zutaten, hinzu und hebe sie unter. Ganz zum Schluss hebst du nun auch vorsichtig die Heidelbeeren unter den Teig.

Mit Hilfe von zwei Löffeln befüllst du nun die Förmchen zu 2/3 mit dem Teig. Die Hitze des Ofens auf 190 Grad herunterstellen und die Form mit den befüllten Förmchen darfst du nun in den Ofen schieben. Nun heißt es: Warten. Und das für ca. 18-25 Minuten, je nach Ofen. Bei mir waren es genau 18 Minuten.

Wenn die Muffins etwas abgekühlt sind, werden sie dekoriert. Mit Puderzucker sieht es besonders nett aus und es passt sehr gut zu den Muffins. Streusel haben mir hier persönlich nicht ganz so gut gefallen. Am Besten schmecken die Muffins leicht abgekühlt und noch ganz frisch. Dann sind sie unfassbar fluffig und am Saftigsten. Aber auch 2 Tage danach sind sie noch sehr lecker, dann lässt die Feuchtigkeit aber natürlich nach.

Vielleicht habe ich ja Lust zum Nachbacken gemacht?

[BEAUTY] Akne-Hautpflege-Routine / Isotretinointherapie.

26. Juni 2015


Aktuell hat meine Haut ganz spezielle Bedürfnisse, denn ich bin bereits seit 3 Monaten in einer Isotretinoin-Behandlung. Durch den Wirkstoff wird u. a. die Talgproduktion vermindert, was zwar wunderbar gegen Pickel hilft, aber die gesamte Haut austrocknet. Wüstengesicht, hallo! 
-> Ich hatte bisher eine Tabletteneinnahme von 30 mg täglich, aktuell 20 mg pro Tag.

Doch mittlerweile habe ich meine Haut wirklich wunderbar im Griff. Natürlich sind die Lippen gelegentlich recht trocken, es bildet sich trotzdem mal ein Hautschüppchen im Gesicht, so ganz lässt sich das einfach nicht vermeiden. Aber meine Haut befindet sich dennoch soweit im Gleichtgewicht, wie sie es bei einer solch austrocknenden Therapie sein kann. Ich bin sehr zufrieden.

Die liebe Beiya hat mir im Bezug auf geeignete Produkte auf Instagram mit viel Rat zur Seite gestanden! Vielen Dank noch einmal an dieser Stelle, du hast mir sehr geholfen und ich weiß das zu schätzen.


Reinigung:
Ich reinige mein Gesicht als erstes mit dem Toleriane Reinigungsfluid von La Roche Posay. 200 ml kosten ca. 12 EUR. Ich gebe etwas (experimentiert ein bisschen mit der Menge herum) vom Fluid auf meine Hände, dann verteile ich es in kreisenden Bewegungen auf dem ganzen Gesicht, auch auf meinem Augenmakeup. Das klappt bei einer nicht-wasserfesten Mascara sehr gut. Ich nehme es anschließend mit Wattepads ab. Sicherlich tut auch ein regulärer Waschlappen seinen Job und ist dabei schonender zur Umwelt. Allerdings empfehle ich euch das bei Pickeln nicht, wegen der Bakterienverteilung. Da sind Einmalwaschlappen oder Pads deutlich geeigneter.

Extrem wichtig ist dann auch das Nachreinigen mit einem milden Gesichtswasser. Dafür nutze ich das Balea Ultra Sensitive Gesichtswasser und ich bin begeistert! Preislich liegt es in den DMs bei ca. 2,50 EUR und offenbar ist mehr Geld für ein Gesichtswasser nicht nötig. Es ist sehr sanft zu meiner Gesichtshaut, reizt sie zu genau 0%. 

Nach dieser Reinigung fühlt sich meine Haut sauber an ohne zu spannen. BÄM. Das Problem hatte ich nämlich mit Waschgelen durchaus.

Morgens gehe ich übrigens nur mit dem Gesichtswasser über mein Gesicht! Als meine Haut anfangs nicht im Gleichgewicht und sehr viele trockene Stellen zeigte,  hab ich sogar das einige Tage ausgelassen. Es ist in meinen Augen weder unhygienisch, noch hat es Pickel verstärkt. 


Pflege Gesicht & Körper:
Bei der Pflege habe ich mich ebenfalls ausgiebig durchgetestet und mein liebstes Produkt ist nach ein paar Experimenten das Bioderma Sebium Hydra Creme. Diese ist preislich mit ca. 12 EUR bei 40 ml Inhalt absolut im Rahmen und meine persönliche Wunderwaffe! Die Creme reizt meine Haut nicht, entspannt sie aber zusätzlich. Das Produkt ist sehr reichhaltig und man glänzt dadurch leider, selbst wenn es vollständig in die Haut eingezogen ist. Daher kann ich die Creme primär für abends empfehlen oder wenn Ihr tagsüber (wie ich) keine Foundation tragt. Das Produkt ist nicht komedogen und fördert daher keine Pickel, das wäre ja auch äußerst ungünstig ;)

Einen perfekten Sonnenschutz, den ich in den Himmel loben kann habe ich noch nicht gefunden, daher möchte ich darüber noch nicht schreiben und es lieber in einem gesonderten Post behandeln.
Aktuell teste ich mich durch die Range von La Roche Posay und Bioderma. Es sollte bei einer Isotretinoin nach Möglichkeit immer ein Lichtschutzfaktor von 50+ sein, der aufgetragen wird um unter anderem Pigmentflecken, Pusteln, Ekzemen & mehr vorzubeugen. Den Sonnenschutz trage ich über der Creme auf oder lasse sie morgens auch oft einfach weg. Das kommt auf den Tageszustand der Haut an.

Für den Körper verwende ich generell verschiedene Bodylotions, aber an den Armen habe ich durch die Therapie mit unschönen Ekzemen zu kämpfen. Dort benutze ich lieber eine nicht reizende, milde, aber effektive Pflege. Die CeraVe Moisturizing Creme (natürlich ebenfalls nicht komedogen, kann man prinzipiell auch fürs Gesicht nutzen wenn man möchte) bekommt Ihr leider nur in den USA oder auf Amazon.


Ebenfalls wichtig ist eine sehr gute Lippenpflege, da die Therapie eure Lippen ganz schön in die Mangel nimmt. Empfehlenswert ist hierbei zum Beispiel die Bepanthol Lippencreme oder Eucerin Aquaphor. Aber auch die reguläre Bepanthencreme darf abends dick aufgetragen einwirken. Abends finde ich den Lippenbalsam Rêve de Miel von Nuxe ideal (ausführliche Review hier), da er schön auf den Lippen "klebt" und sich nicht so schnell abnutzt. 

Wichtig ist schmieren, schmieren, schmieren. Und selbst wenn man das tut, hat man es unter Kontrolle, aber es wird nicht ganz weg sein (ich kenne zumindest keine Fälle, die keine Lippentrockenheitsprobleme haben). 

Ich hoffe ich konnte euch ein bisschen helfen, wenn Ihr unter sehr trockener und zu Pickeln/Akne neigender Haut seid, oder euch sogar wie ich in einer Isotretinoin-Therapie befindet. Ich kann alle genannten Produkte zu 100% Empfehlen. Preis-Leistung sind hier perfekt.




© FROHSINN • Theme by Maira G.