SLIDER

[REZEPTE] Blaubeer-Muffins - Perfektion!


Ich war gestern auf einer Hochzeit und zu diesem Anlass habe ich gebacken. Und überraschenderweise wurden es die besten Muffins, die ich je gebacken habe. Was nicht an meinen grandiosen Backkünsten, sondern vielmehr an einem idealen Rezept liegt. Daher möchte ich es gerne mit euch teilen :) 





Zutaten für 12 Heidelbeer-Muffins:
- 200 g Heidelbeeren
- 240 g Mehl
- 1 gestr. TL Backpulver
- 1 gestr. TL Natron
- 1 Messerspitze Zimt
- 30 gemahlene Mandeln
- 100 g brauner Zucker
- 1 Ei
- 200 g Naturjoghurt
- 60 ml Sonnenblumenöl
- Puderzucker zum Dekorieren


Das Rezept:

Ich lege als erstes meine Förmchen in eine Muffinform. Falls Ihr keine habt, einfach 2 oder 3 Förmchen ineinander gelegt (für die Stabilität) pro Muffin nutzen.Wascht die Heidelbeeren und tupft sie gut trocken. Stellt den Ofen schon auf 200 Grad Ober-/Unterhitze ein.

Nun finden die trockenen Zutaten zueinander. Mischt das Mehl, Backpuler, Natron, Zimt und die gemahlenen Mandeln zusammen, vermengt es gut, ggf. auch sieben.

Schlage nun das Ei schaumig und rühre es mit dem braunen Zucker, Öl und dem Naturjoghurt glatt. Füge deine vorgefertigen, trockenen Zutaten, hinzu und hebe sie unter. Ganz zum Schluss hebst du nun auch vorsichtig die Heidelbeeren unter den Teig.

Mit Hilfe von zwei Löffeln befüllst du nun die Förmchen zu 2/3 mit dem Teig. Die Hitze des Ofens auf 190 Grad herunterstellen und die Form mit den befüllten Förmchen darfst du nun in den Ofen schieben. Nun heißt es: Warten. Und das für ca. 18-25 Minuten, je nach Ofen. Bei mir waren es genau 18 Minuten.

Wenn die Muffins etwas abgekühlt sind, werden sie dekoriert. Mit Puderzucker sieht es besonders nett aus und es passt sehr gut zu den Muffins. Streusel haben mir hier persönlich nicht ganz so gut gefallen. Am Besten schmecken die Muffins leicht abgekühlt und noch ganz frisch. Dann sind sie unfassbar fluffig und am Saftigsten. Aber auch 2 Tage danach sind sie noch sehr lecker, dann lässt die Feuchtigkeit aber natürlich nach.

Vielleicht habe ich ja Lust zum Nachbacken gemacht?

Kommentare

  1. Und wie! Das Rezept kam wie gerufen! Wollte schon länger mal Muffins mit Heidelbeeren machen und siehe da, meine große Schwester hat es parat :D hab sie allerdings als Mini Muffins gemacht, sehr sehr lecker =)
    Vielen Dank fürs teilen!

    Dein Fischiii

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hellöööööö. Hatten die dann Fischaroma? ^^ Finds klasse, dass du es nachgebacken hast. XOXO und so.

      Löschen
  2. Sehr lecker Muffins habe ich schon lange nicht mehr gemacht. Sieht wirklich sehr gut aus. LG

    http://featheranddress.com

    AntwortenLöschen

Es wird vorbehalten, Beleidigungen oder Spam nicht zu veröffentlichen.

Danke für deinen Kommentar! Ohne wäre es nur halb so schön :)

© FROHSINN • Theme by Maira G.