SLIDER

[BEAUTY] Phyto Phytokératine Thermo-aktives Repair Spray.

23. Juni 2014

Ich bin ein kleines Fangirl von Funnypilgrim. Ich finde sie ist eines der Youtube-Phänomene, die man einfach immer gerne schaut und die trotz wachsenden Erfolges stets natürlich und sympathisch bleibt. Durch sie bin ich auch auf das Phyto Phytokératine Repair Spray aufmerksam geworden. Ich brauchte dringend einen sehr guten Hitzeschutz, denn mein Haar hat vor kurzem eine Ombre-Auffrischung erhalten, die nicht ganz glatt lief. Durch das viele Blondieren ist mein Haar nun sehr strapaziert und brüchig. Und da Hitzeschutz+Pflege in einem natürlich noch praktischer als Einzelprodukte sind, bin ich fluchs in die Apotheke marschiert und habe mir das Spray gekauft.



Mira hat es im Vergleich zu anderen Repair-Sprays getestet und es scheint wohl langfristig im Vergleich zu vielen günstigen Drogerievarianten die Haare wirklich zu schützen. Zu einem Langzeittest kann ich natürlich noch nichts sagen, zudem ich keinen Vergleich zu einer günstigen Variante habe, aber bisher bin ich wirklich begeistert. Das Werbeversprechen könnt Ihr euch direkt bei Phyto durchlesen.

Ich sprühe das Repair-Spray in meine handtuchfeuchten Haare und anschließend kann man sie direkt föhnen und stylen. Mit einem Lockenstab, Glätteisen und Co sollte man Haare immer nur bearbeiten, wenn sie vollständig getrocknet sind! Wer das Spray erst in die trockenen Haare geben möchte, kann das natürlich auch tun. Geschützt sind die Haare nun für eine Temperatur bis zu 200 Grad.  Das Spray gibt meinen Haaren auch ohne Spülung eine sehr gute Kämmbarkeit (in Kombi mit Tangle Teezer, Mädels!) und die Haare riechen einfach großartig! Dieser Duft ist einfach gigantisch gut, ohne dabei zu aufdringlich zu sein. Generell beschwert es meine Haare nicht, was ich toll finde, da ich zwar viele aber leider auch sehr feine Haare habe. 

Meine Haare sehen auf jeden Fall glänzend und gepflegt aus. Leider sind meine Flusen sehr brüchig (wie bei vielen blondierten Damen), aber durch eine gute Pflege sehen sie dennoch nicht zu kaputt  und beansprucht aus.

Ein Nachteil ist für mich der Preis von durchschnittlich 18-20 EUR und der geringe Inhalt von 150 ml. Ich verwende es nicht immer (wenn ich nicht föhne oder sie bearbeite, nutze ich eine Spülung) und selbst so braucht es sich verdammt schnell auf. Ich werde es aber definitiv nachkaufen. Die Marke Phyto erhaltet Ihr zum Beispiel in Apotheken - online als auch offline.

Welchen Hitzeschutz nutzt Ihr aktuell?


[DIY] Aufbewahrungsgläser + Chalkboard-Farbe.

9. Juni 2014

Als ich nach meinem kleinen Chalkboard-Projekt noch Farbe übrig hatte, kam mir die Idee meine Aufbewahrungsgläser damit zu verschönern. Im Endeffekt wüsste man zwar auch ohne dieses DIY was in den Gläsern steckt, aber so sieht es doch gleich viel schöner aus :)
 

Was Ihr benötigt?
- Leere Aufbewahrungsgläser
- Chalkboard-/Tafelfarbe (in meinem Fall vom Toom-Baumarkt, 375 ml)
- Feine Pinsel
- Plastikgefäß zum gleichmäßigeren Auftragen
- Kreide zum späteren Bemalen/Beschriften 



Nun beginnt Ihr mit dem Pinseln. Nehmt einfach die Farbe und tragt sie möglichst gleichmäßig auf. Ihr lasst die erste Schicht kurz antrocknen und malt dann eine zweite Schicht auf. Somit erhaltet Ihr ein deckendes Ergebnis. Lasst die Farbe nun einen Tag gut durchtrocknen. Und das ist die ganze Zauberei! Ich habe mir gleich ein paar Gläser mehr bemalt...

Am Ende könnt Ihr die bepinselte Fläche mit Kreide beschriften und fertig sind eure neuen, alten Gläser!







Gefällt euch die Idee?




© FROHSINN • Theme by Maira G.