Blaubeer-Muffins - Perfektion!


Ich war gestern auf einer Hochzeit und zu diesem Anlass habe ich gebacken. Und überraschenderweise wurden es die besten Muffins, die ich je gebacken habe. Was nicht an meinen grandiosen Backkünsten, sondern vielmehr an einem idealen Rezept liegt. Daher möchte ich es gerne mit euch teilen :) 





Zutaten für 12 Heidelbeer-Muffins:
- 200 g Heidelbeeren
- 240 g Mehl
- 1 gestr. TL Backpulver
- 1 gestr. TL Natron
- 1 Messerspitze Zimt
- 30 gemahlene Mandeln
- 100 g brauner Zucker
- 1 Ei
- 200 g Naturjoghurt
- 60 ml Sonnenblumenöl
- Puderzucker zum Dekorieren


Das Rezept:

Ich lege als erstes meine Förmchen in eine Muffinform. Falls Ihr keine habt, einfach 2 oder 3 Förmchen ineinander gelegt (für die Stabilität) pro Muffin nutzen.Wascht die Heidelbeeren und tupft sie gut trocken. Stellt den Ofen schon auf 200 Grad Ober-/Unterhitze ein.

Nun finden die trockenen Zutaten zueinander. Mischt das Mehl, Backpuler, Natron, Zimt und die gemahlenen Mandeln zusammen, vermengt es gut, ggf. auch sieben.

Schlage nun das Ei schaumig und rühre es mit dem braunen Zucker, Öl und dem Naturjoghurt glatt. Füge deine vorgefertigen, trockenen Zutaten, hinzu und hebe sie unter. Ganz zum Schluss hebst du nun auch vorsichtig die Heidelbeeren unter den Teig.

Mit Hilfe von zwei Löffeln befüllst du nun die Förmchen zu 2/3 mit dem Teig. Die Hitze des Ofens auf 190 Grad herunterstellen und die Form mit den befüllten Förmchen darfst du nun in den Ofen schieben. Nun heißt es: Warten. Und das für ca. 18-25 Minuten, je nach Ofen. Bei mir waren es genau 18 Minuten.

Wenn die Muffins etwas abgekühlt sind, werden sie dekoriert. Mit Puderzucker sieht es besonders nett aus und es passt sehr gut zu den Muffins. Streusel haben mir hier persönlich nicht ganz so gut gefallen. Am Besten schmecken die Muffins leicht abgekühlt und noch ganz frisch. Dann sind sie unfassbar fluffig und am Saftigsten. Aber auch 2 Tage danach sind sie noch sehr lecker, dann lässt die Feuchtigkeit aber natürlich nach.

Vielleicht habe ich ja Lust zum Nachbacken gemacht?

Akne-Hautpflege-Routine / Isotretinointherapie.


Aktuell hat meine Haut ganz spezielle Bedürfnisse, denn ich bin bereits seit 3 Monaten in einer Isotretinoin-Behandlung. Durch den Wirkstoff wird u. a. die Talgproduktion vermindert, was zwar wunderbar gegen Pickel hilft, aber die gesamte Haut austrocknet. Wüstengesicht, hallo! 
-> Ich hatte bisher eine Tabletteneinnahme von 30 mg täglich, aktuell 20 mg pro Tag.

Doch mittlerweile habe ich meine Haut wirklich wunderbar im Griff. Natürlich sind die Lippen gelegentlich recht trocken, es bildet sich trotzdem mal ein Hautschüppchen im Gesicht, so ganz lässt sich das einfach nicht vermeiden. Aber meine Haut befindet sich dennoch soweit im Gleichtgewicht, wie sie es bei einer solch austrocknenden Therapie sein kann. Ich bin sehr zufrieden.

Die liebe Beiya hat mir im Bezug auf geeignete Produkte auf Instagram mit viel Rat zur Seite gestanden! Vielen Dank noch einmal an dieser Stelle, du hast mir sehr geholfen und ich weiß das zu schätzen.


Reinigung:
Ich reinige mein Gesicht als erstes mit dem Toleriane Reinigungsfluid von La Roche Posay. 200 ml kosten ca. 12 EUR. Ich gebe etwas (experimentiert ein bisschen mit der Menge herum) vom Fluid auf meine Hände, dann verteile ich es in kreisenden Bewegungen auf dem ganzen Gesicht, auch auf meinem Augenmakeup. Das klappt bei einer nicht-wasserfesten Mascara sehr gut. Ich nehme es anschließend mit Wattepads ab. Sicherlich tut auch ein regulärer Waschlappen seinen Job und ist dabei schonender zur Umwelt. Allerdings empfehle ich euch das bei Pickeln nicht, wegen der Bakterienverteilung. Da sind Einmalwaschlappen oder Pads deutlich geeigneter.

Extrem wichtig ist dann auch das Nachreinigen mit einem milden Gesichtswasser. Dafür nutze ich das Balea Ultra Sensitive Gesichtswasser und ich bin begeistert! Preislich liegt es in den DMs bei ca. 2,50 EUR und offenbar ist mehr Geld für ein Gesichtswasser nicht nötig. Es ist sehr sanft zu meiner Gesichtshaut, reizt sie zu genau 0%. 

Nach dieser Reinigung fühlt sich meine Haut sauber an ohne zu spannen. BÄM. Das Problem hatte ich nämlich mit Waschgelen durchaus.

Morgens gehe ich übrigens nur mit dem Gesichtswasser über mein Gesicht! Als meine Haut anfangs nicht im Gleichgewicht und sehr viele trockene Stellen zeigte,  hab ich sogar das einige Tage ausgelassen. Es ist in meinen Augen weder unhygienisch, noch hat es Pickel verstärkt. 


Pflege Gesicht & Körper:
Bei der Pflege habe ich mich ebenfalls ausgiebig durchgetestet und mein liebstes Produkt ist nach ein paar Experimenten das Bioderma Sebium Hydra Creme. Diese ist preislich mit ca. 12 EUR bei 40 ml Inhalt absolut im Rahmen und meine persönliche Wunderwaffe! Die Creme reizt meine Haut nicht, entspannt sie aber zusätzlich. Das Produkt ist sehr reichhaltig und man glänzt dadurch leider, selbst wenn es vollständig in die Haut eingezogen ist. Daher kann ich die Creme primär für abends empfehlen oder wenn Ihr tagsüber (wie ich) keine Foundation tragt. Das Produkt ist nicht komedogen und fördert daher keine Pickel, das wäre ja auch äußerst ungünstig ;)

Einen perfekten Sonnenschutz, den ich in den Himmel loben kann habe ich noch nicht gefunden, daher möchte ich darüber noch nicht schreiben und es lieber in einem gesonderten Post behandeln.
Aktuell teste ich mich durch die Range von La Roche Posay und Bioderma. Es sollte bei einer Isotretinoin nach Möglichkeit immer ein Lichtschutzfaktor von 50+ sein, der aufgetragen wird um unter anderem Pigmentflecken, Pusteln, Ekzemen & mehr vorzubeugen. Den Sonnenschutz trage ich über der Creme auf oder lasse sie morgens auch oft einfach weg. Das kommt auf den Tageszustand der Haut an.

Für den Körper verwende ich generell verschiedene Bodylotions, aber an den Armen habe ich durch die Therapie mit unschönen Ekzemen zu kämpfen. Dort benutze ich lieber eine nicht reizende, milde, aber effektive Pflege. Die CeraVe Moisturizing Creme (natürlich ebenfalls nicht komedogen, kann man prinzipiell auch fürs Gesicht nutzen wenn man möchte) bekommt Ihr leider nur in den USA oder auf Amazon.


Ebenfalls wichtig ist eine sehr gute Lippenpflege, da die Therapie eure Lippen ganz schön in die Mangel nimmt. Empfehlenswert ist hierbei zum Beispiel die Bepanthol Lippencreme oder Eucerin Aquaphor. Aber auch die reguläre Bepanthencreme darf abends dick aufgetragen einwirken. Abends finde ich den Lippenbalsam Rêve de Miel von Nuxe ideal (ausführliche Review hier), da er schön auf den Lippen "klebt" und sich nicht so schnell abnutzt. 

Wichtig ist schmieren, schmieren, schmieren. Und selbst wenn man das tut, hat man es unter Kontrolle, aber es wird nicht ganz weg sein (ich kenne zumindest keine Fälle, die keine Lippentrockenheitsprobleme haben). 

Ich hoffe ich konnte euch ein bisschen helfen, wenn Ihr unter sehr trockener und zu Pickeln/Akne neigender Haut seid, oder euch sogar wie ich in einer Isotretinoin-Therapie befindet. Ich kann alle genannten Produkte zu 100% Empfehlen. Preis-Leistung sind hier perfekt.




Clarins Spring Collection - Garden Escape.

Clarins und ich, ja wir passen gut zueinander. Selten gibt es da für mich enttäuschende Produkte, was mir die Marke einfach sehr sympathisch macht. Und auch die aktuelle Frühlingskollektion Garden Escape sorgte bei mir bereits auf den Pressebildern für eine große Vorfreude. 

 
Beginnen möchte ich mit meinem Favorit der Frühlingskollektion!



Eclat Minute Huile Confort Levres in der Farbe 02 raspberry.
Dieses Lippenöl gibt es in zwei verschiedenen Ausführungen, die limitierte Variante ist gleichzeitig meine getestete Farbe. Enthalten sind Haselnuss-, Jojoba- und Himmbeeröl. Der Duft ist als fruchtig ausgewiesen, was auch absolut zutrifft. Allerdings ist er nicht zu aufdringlich, sondern sehr angenehm süß. Farbe gibt es für mich nicht wahrnehmbar ab, diese Erwartung hatte ich aber nicht. Ich hatte allerdings die Erwartung, dass es einfach ein Öl ist was ich abends zur Lippenpflege verwenden kann und lediglich über Nacht gut anwendbar ist. Pustekuchen! 

Es kam BESSER. Es ist ein Lippenölgloss und ich liebe dieses Produkt! Es ist ein schönes, nicht zu klebriges Gloss was gleichzeitig pflegt! Es ersetzt nicht meinen liebsten Nachtbalsam, aber es ergänzt prima meine Lippenpflege im Alltag. Ich habe dadurch auch meine Freude an klaren Glossen wiederentdeckt. Die Lippen wirken einfach deutlicher voller. Wirklich ein tolles, tolles Produkt für mich! Preislich liegt es bei 22,50 EUR.



Eclat Minute Baume Embellisseur Levres in der Farbe 06 rosewood.
Es gibt insgesamt 6 Farben dieses getönten Lippenbalms. Extrakte von wilder Mango und Sheabutter sollen die Lippen pflegen und etwas Farbe gibt es noch dazu. Die Farben sind als transparent ausgezeichnet und das trifft voll zu. Es ist wieder ein tolles Produkt, was gleichzeitig etwas Farbe abgibt und pflegt. 

Für den Alltag sind mir solche Produkte einfach am Liebsten, da sie pflegen, aber nicht zu aufdringlich in meinem Job sind. Ausserdem kann man sie jederzeit wunderbar ohne Spiegel auftragen. Es ist ein typisches Produkt, was bei mir so und ähnlich gerne immer in der Handtasche herumgetragen wird. Ich werde mir die Farbe 03 my pink noch einmal näher anschauen, da diese Nuance sich sogar je nach dem pH-Wert der Lippen verändern soll. Also ähnlich wie mein geliebter Dior Balm! Nachtragen muss man etwas öfter, was bei sehr pflegenden, glossigen Texturen aber typisch ist. Preislich liegen diese Balms bei jeweils 19 EUR.  



Blush Prodige in der Farbe 08 sweet rose.
Das ist mein erstes Puderblush von Clarins und ich war neugierig, was die Pigmentierung dieser recht hellen Farbe anbelangt. Versprochen wird ein lang haltendes, rosiges Aussehen. Ich war von der sehr guten Pigmentierung angetan, habe anfangs sogar etwas zuviel aufgetragen. Beim zweiten Mal hatte ich den Dreh heraus und nun trage ich es sehr gerne, weil es schön zu meiner noch sehr blassen Haut passt, ohne zuviel zu sein. Und frische im Gesicht ist zu jeder Jahreszeit prima!

Im Pfännchen befinden sich zwei Farben. Ein mattes Rosa und ein schimmernder korallelastiger Farbton. Kein Glitzer, ganz wichtig! :) Einmal aufgetragen hält es mir den ganzen Arbeitstag ohne Probleme. Es verblasst nur minimal und wird nicht mein letztes Rouge von Clarins sein. Preislich liegt es bei 34,50 EUR.  

Wie gefallen euch die Produkte der Kollektion?

*PR-SAMPLES




Nagellackroutine. Essie Millionails + Loreal Fast Dry.

Never change a winning team. Und mein Nagellackteam bleibt nun erst einmal so wie es ist. Wieso?


Ständig löste sich mein Nagellack vom Nagel ab. Bestimmt ca. 2 Jahre habe ich den Microcell 2000 verwendet und während er anfangs sehr gut funktioniert hat, brachte er nun weder die nägelhärtende Wirkung, noch war er scheinbar geeignet meinen Farblack zu "halten". 

Ich konnte den Nagellack quasi in Stückchen vom Nagel abziehen. Es war nur noch frustrierend. Irgendwann habe ich vor ein paar Wochen unter einem Post bei funnypilgrim gelesen, dass jemand den Essie Millionails Base-Coat und den Loreal Fast Dry Topcoat benutzt und begeistert ist. 

Also ging es auf in den DM, beide Sachen wurden gekauft und direkt getestet. Ich habe nicht damit gerechnet, dass mein Problem sofort gelöst wäre. Umso überraschter bin ich nach wie vor darüber, dass diese Kombination der beiden Produkte nach nun einigen Monaten Testzeit für mich PERFEKT ist. Der Lack hält einige Tage, je nach Beanspruchung bis zu 5 Tagen mir nur leichter Tipwear. Ich bin schwerst begeistert.

Essie Millionails Base-Coat:
Er enthält kleine, zarte Fäden. Er trocknet unglaublich schnell an, nach ca. 2 Minuten lackiere ich meinen Farblack. Preislich liegt er bei ca. 8 EUR, für einen Inhalt von 13,5 ml.


Loreal Fast Dry Topcoat:
Er ist der bisher beste Topcoat der mir je auf die Nägel gekommen ist. Er trocknet unheimlich schnell den Lack durch. Der Glanz ist auch sehr schön. Bläschen habe ich damit noch nicht auf den Nagel bekommen, wie es bei anderen Top-Coats bei manchen Lacken der Fall war. Die kleine Flasche ist super, da mir bei größeren Flaschen der Topcoat oft fix eingetrocknet ist. Ich liebe ihn! Preislich liegt er bei ca. 6 EUR, für einen Inhalt von 5 ml.

Wie sieht euer perfektes Nagellackteam aus? 




Origins GinZing™ Refreshing scrub cleanser.

Zeit für Reinigung! Heute stelle ich euch den Origins GinZing™ Refreshing scrub cleanser, ein 2 in 1 Reinigungsgel vor. Es soll gleichzeitig reinigen und die Haut sanft exfolieren. Sprich ein tägliches Peeling in sanfter Form. 

Sanft ist für mich gut und wichtig. Ich hasse eine Gesichtsreinigung die zu aggressiv ist, das reizt meine Haut nur unnötig. Geeignet sein soll dieses Reinigungsgel übrigens für alle Hauttypen.  Enthalten sind Inhaltsstoffe wie Grapefruitöl, Grüne Minze, Kaffeebohnen, Panax Ginseng, Jojoba und Carnauba Perlen.



Beim Öffnen der Tube strömt einem direkt der - wie quasi immer - absolut herrrliicchhhheeee Duft entgegen. Dieses Mal ist es wie alleine die Verpackung schon optisch ahnen lässt, ein fruchtiger, frischer Orangenduft. Und oh Wunder! Mein Freund kann einen Duft von Origins auch mal leiden. Er hat den Cleanser mit mir zusammen benutzt und fand den Geruch am Morgen auch toll! 

Das leicht gelige Reinigungsgel schäumt sehr schön auf, die kleinen und tatsächlich sanften Peelingkörner reizen die Haut überhaupt nicht. Es ist nichts, was grobe Hautschüppchen entfernt, aber es ist eben eine täglich, milde Variante eines Minipeelings. 


Nach dem Abwaschen wirkt die Haut nicht wüstig-trocken, sondern trotzdem noch schön durchfeuchtet. Sie fühlt sich insgesamt sehr weich an. 

Fazit:
Es ist ein tolles Reinigungsprodukt mit einem wie ich finde ganz besonders tollen Duft. Gerade morgens ist das ein kleiner Frischekick für mein Näschen. Mein Makeup wird gut entfernt, danach nutze ich aber immer noch Gesichtswasser (wie bei jedem Reinigungsprodukt).  Preislich liegt es für 150 ml Inhalt bei ca. 18 EUR. Zum Entfernen eures AMUs ist es allerdings nicht geeignet! 

Was ist euer liebster Gesichtsreiniger? Gel, Schaum oder doch etwas ganz anderes?

*PR-SAMPLE